Herzlich Willkommen auf meiner Homepage !

--
Philippe-André Bourdin
Privat: [ Fotos | Hobbies | Familie | Lebenslauf | Studium | Amiga | e-Mail | Links ]
Little Bug

Place Saint-Georges in CH-1982 Euseigne
Hofstatt St. Peter in A-8042 Graz


Geschäftlich:
[ www.PAB-Software.com ]
Mein Lebenslauf:
Geboren in Friedberg in Hessen (Deutschland)
1981-1985: Grundschule Reichelsheim, Wetterau
1985-1994: Augustinerschule (Gymnasium) in Friedberg, Abschluss mit Abitur
Juni 1989: Erster eigener Computer: AMIGA
Programmiersprachen: Basic, Pascal und C
1991: Ausbildung zum C-Programmierer bei der Volkshochschule Friedberg
1992-1994: Mitarbeit in der "Informatik-Arbeitsgruppe" der Augustinerschule
Programmiersprachen: C++ und Prolog
Erfahrungen in Robotik und Teilnahme bei jugend forscht
1994-1995: Deutsche Bundeswehr, Ausbildung zum Sanitätssoldat und Zahnarzthelfer
1994-1995: Leihgabe eines auf Künstlicher Intelligenz basierenden virtuellen Roboters an das Kultursekretariat NRW für die Ausstellung "Die Geschöpfe des Prometheus - Der künstliche Mensch von der Antike bis zur Gegenwart"
1995-1996: Stelle beim Deutschen Kinderschutzbund als sozialpädagogischer Betreuer
1995-1996: Nebenbei: Mineralogie an der Justus-Liebig-Universität in Gießen
Zürich:
März 1996: Aufnahmeprüfung an der ETH Zürich
Juli 1996: Erste Erfahrungen als Webmaster beim Naturheilverein Wetterau
1996-2001: Nebenbei: Studium der Physik und Mathematik an der ETH Zürich
Januar 2000: Firmengründung PAB Software & Design
1996-2002: Diverse Anstellungen und Aufträge als Webdesigner/-master sowie als Software-Entwickler (Java, C/C++, Perl, PHP, SQL, Unix-Shell) u.a. bei:
Institut für Informationssysteme/ETH Zürich, eurospider, CableCom, SwissRates, Unitek, UBS, Furrer & Partner, Pixelpark, Winthertur Versicherungen, bluewin und Cinergy
Freiburg:
2003-2006: Studium der Physik, Astronomie und Informatik an der Universität Freiburg
2004-2007: Mitarbeit im Freiburger Materialforschungszentrum, Tätigkeiten in der
Servicegruppe für Wissenschaftliche Informationsverarbeitung u.a. in der Simulation von Lichtbrechung in optisch trüben Medien nach der Mie-Theorie sowie in der nicht-linearen Regularisierung von experimentellen Daten mit neuen theoretischen Modellen zur Parameterschätzung in der Rheologie
Dezember 2006: Diplomprüfung in experimenteller und theoretischer Physik
März 2007: Prüfung in den Wahlfächern "Nicht-lineare Dynamik" und "Zeitreihenanalyse" im Fachbereich "Komplexe Systeme"
2007: Mitarbeit beim Bernstein Center for Computational Neuroscience, Freiburg im Rahmen des Projektes "Brain-Machine Interface", einer Schnittstelle zwischen Gedanken und computergesteuerten Geräten oder Prothesen
2007-2008: Diplomarbeit, Fraunhofer Gesellschaft, Institut für Werkstoffmechanik:
"Implementierung eines Ladungstransfer-Modells und Anwendung auf amorphes Al2O3 sowie Korund"
2008-2009: Beginn der Doktorarbeit, Leibnitz Gemeinschaft, Kiepenheuer-Institut für Sonnenphysik:
"Numerische Simulationen der Korona der ruhigen Sonne und von aktiven Sternen"
Northeim:
2010-2013: IMPRS-Stipendium, Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung
September 2013: Verteidigung der Dissertation an der Universität Göttingen, Institut für Astrophysik
2011-2013: Aikido-Ausbildung mit dem Ziel, Aikido-Meister (1. Dan) zu werden.
Graz:
seit 2014: Institut für Weltraumforschung, Österreichische Akademie der Wissenschaften
Weltraumplasmaphysik, koronale Heizung, Sonnenwind und Turbulenz in der Heliosphäre sowie Wechselwirkungen mit dem Erd-Magnetfeld und Rekonnektion
[ Meine bereits erschienenen Publikationen auf arXiv ]

--

[ Startseite ]